Concerto > Concerto-Ausgaben > Ausgabe 1/2016 > Radio Helsinki

Jazz @ Freie Radios – Teil 1 - Radio Helsinki

KunstRäume-News aus dem avant_jazzKartell

Foto: Manfred Kinzer

Helsinki ist (auch) nah, wenn das für Mitteleuropäer vielleicht doch ein wenig ungewohnt klingt. Radio Helsinki ist in diesem Falle nicht das öffentliche staatliche Radio Finnlands, sondern ein in Graz agierendes „Freies Radio“, eines von 14, die im Verband der Freien Radios Österreichs organisiert sind. Daher steht auch nicht der Jazz aus Finnland im Zentrum unserer ersten CONCERTO-Betrachtung dieses Genres, sondern die vier Sendungs-Formate, die wöchentlich über den Äther der MurHauptStadt gehen. Fortsetzung folgt...

Die einzelnen Sendungen spiegeln auch die Vielfalt der Grazer Szene wider, nachdem „Time for Jazz“, das vom „Royal Garden Jazzclub“-Mastermind Diethard „Burschi“ Wachsmann gestaltete und damit eher traditionelle Spielarten umfassende Programm sich nicht mehr im Sendeplan findet, sind die Zeiger des Uhrturms derzeit intensiv und überwiegend in Richtung Contemporary Jazz, freie Improvisation und Avantgarde ausgerichtet. Das kommt nicht von ungefähr, haben doch die Kunstavantgarde des Steirischen Herbstes mit dem Musikprotokoll und das Forum Stadtpark einst Zeichen gesetzt, die bis heute bestimmend weiterwirkten und den organisatorischen Boden aufbereitet haben.

Die einzelnen Programme der Helsinki „Jazz-Woche“

Alle SendungsmacherInnen im „freien Zugang“ dieser Radios (ehrenamtlich, engagiert und „unbezahlt“) sind Experten in ihrem jeweiligen Bereich, wie etwa in unseren speziellen Beispielen bei Radio Helsinki der Journalist (tw. auch für das Concerto-Magazin schreibende) und „Jazz im Stockwerk“-Erfinder/Veranstalter/Organisator Otmar Klammer, der jeweils am Samstag vormittag zur „Walter Richard Langer-Stunde“ (von 10 – 11 h) seine „Jazz-News“ on „Radio Helsinki“ Air bringt, in der die vielen und in stetigem Fluss erscheinenden „neuen“ CDs ausgiebig Platz finden, quasi kommentierte Hörbeispiele des Jazz der Gegenwart.

Zwei erfahrene Jazz-Aficionados bestreiten seit vielen Jahren ihre Programme, montags (18.00 – 19.00 Uhr mit Wiederholung am Mittwoch 13.00 – 14.00 Uhr) amtiert das „Jazzkartell“ des von Ludwig Sik und Reinhard Plösch unterstützten Architekten Michael Haberz, der hin und wieder im improvisierenden Bereich auch organisatorisch aktiv wird. [Jazzkartell – jetzt GrazJazz - nannte sich auch der 1999 gegründete Zusammenschluss Grazer Veranstalter (derzeit 7 + LeibnitzKULT) in diesem Genre]. Schwerpunkt der Sendung ist - selbst definiert - die Avantgarde, die improvisierende zeitgenössische internationale Szene, in die sich seltene Studio-Interviews mit heimischen MusikerInnen (wie etwa Mia Zabelka oder Franz Schmuck) einfügen.

Die „aufklärende Vorhut mit Feindberührung“ führt Roman Kollers „avant_jazz“ (Sonntag 20 – 21 h) direkt im Namen seines Programms (nomen est omen), der seine Auswahl den offenen Ohren für das riskante, experimentelle und unbekannte „Neue“ im Besonderen widmet. Seine umfangreiche und stetig wachsende private Sammlung von CDs und seine intensiven Festivalbesuche bilden die Basis für seine Fundstücke im großen Meer der Veröffentlichungen dieses „freien“ Genres.

Ein viertel KunstRäume

Drei junge Musiker - Gitarrist Elias Plösch, Kontrabassist Maximilian Kreuzer und Saxophonist Jonathan Hergesell - bilden als Künsterkollektiv und Plattenlabel „KunstRäume“ die vierte Seite des audiophilen Helsinki Jazz Moderatoren-Quartetts, die jeweils am ersten Montag des Monats unter dem Titel „KunstRäume Jazzclub“ unmittelbar nach dem „Jazzkartell“ auf Sendung gehen, die weiteren drei Montage stehen unter einem anderen künstlerischen Motto. Die Themen im „KunstRäume Jazzclub“ sind weit gespannt und reichen - wie zuletzt - von einer „In memoriam Phil Woods“-Sendung über das Special „Gypsy-Jazz. Die Musik der Roma“ bis zu „The Trinity of Free-Jazz“, ein sehr offenes Konzept der jungen Jazz & More-Moderatoren. Jazz auf Radio Helsinki (siehe Infos) ist ein wichtiger Bestandteil unserer ersten Station der Österreich-Tour durch die Freien Radios. Thomas Hein

Jazz auf Radio Helsinki – Freies Radio Graz (92,6 MHz):

Live-Stream via web: http://helsinki.at/livestream

ausgewählte Sendungen: 

  • „Jazz-News“ (Otmar Klammer) Sa. 10.00 Uhr -11.00 Uhr
  • „Jazzkartell“ (Michael Haberz) Mo. 18.00 Uhr - 19.00 Uhr (Wh. Mi. 13.00 Uhr - 14.00 Uhr)

e-mail: haberz@utanet.at

  • „avant_jazz“ (Roman Koller) - So 20.00 Uhr - 21.00 Uhr

e-mail: avantjazz@inode.at

  • „KunstRäume Jazzclub“ (Elias Plöschl) Mo. 19.00 Uhr – 20.00 Uhr (1. Montag im Monat) 

e-mail:redaktion@kunstraeume-helsinki.at

Website:
http://kunstraeume-helsinki.at
http://helsinki.at

 

 

Kontakt

CONCERTO-Magazin,
P.O.Box 144, A-3830 Waidhofen/Thaya, Austria
e-mail: concerto@concerto.at 
Tel. (++43) 2842-54904
Fax (++43) 2742 222 333 93 92 

Bankadresse: Waldviertler Sparkasse Bank AG, Austria
IBAN: AT 44 20272 00900 000845
Swift/Bic-Code: SPZWAT21XXX
Empfänger: Concerto-Verein

Wo kann man das CONCERTO-Magazin kaufen?

Hier erfahren Sie es!