Vein feat. Norbotten Big Band: Von der Suite zu wuchtigem Groove

Dass das Schweizer Jazzpiano Trio schon immer mit der Klassik und symphonischen Klängen liebäugelt, ist allseits bekannt. Dass man nun mit einer renommierten Big Band koaliert, bringt eine Menge an Innovation und Facettenreichtum in den Jazz der drei Herren.

Die 15 Mann starke Norbotten Big Band (Schweden) unter der Leitung von Joakim Milder kann auf fruchtbare Kooperationen mit SängerInnen oder MusikerInnen zurückblicken. So wird es auch beim Album "Symphonic Bop" und gemeinsamen Live-Konzerten sein. Michael (p), sein Bruder Florian (dr) Arbenz und der exzellente Bassist Thomas Lähns, ein Spezialist mit dem Streichbogen, gelang mit dem Album etwas exemplarisch Einzigartiges. Die Identität des Trios blieb trotz der vehement und voluminös spielenden Big Band erhalten. Michael Arbenz und Milder kalibrierten vorzüglich stabile Balance. Jazz, Kammermusikalisches, Symphonisches, satter Groove oder knackiger Funk finden in dieser Melange ihren Platz. Die Suite "Boarding The Beat" von Florian Arbenz beginnt bedächtig und symphonisch, landet aber bald in einem hinreißenden Groove. Michael Arbenz (p) und Hakan Broström (as) solieren furios. Thomas Lähns komponierte "Willi´s Pool", zupft und streicht seinen Kontrabass und dirigiert unter verzerrten Posaunen in eine surreal swingende Atmosphäre.

Flüssiges Interplay

Die Big Band hat bei "Fast Lane" Pause, und Vein fetzen eine Nummer hin, die von Schnelligkeit und bravourösen Interaktionen geprägt ist. Ein Drumsolo des Schöpfers, Florian Arbenz, beendet die Raserei auf der Lane. Ein Höhepunkt der CD ist "Under Construction" von Michael Arbenz, der sensationell demonstriert, wie Trio und Big Band einander aufheizen können. Flinke Akkordwechsel und ein starkes Posaunensolo von Arvid Ingberg führen in ein überwältigendes Tutti. Mit "Passacaglia" schuf Michael Arbenz eine kammermusikalische Nummer, die im Orchestersound aufhört. Die Schlussnummer, "Groove Conductor", ist komplex, funkig und mit heftig treibenden Brassmelodien. Dan Johanssons verzerrtes Trompetensolo ist unkonventionell; also gut, weil anders. Ernst Weiss

CD-TIPP: Vein fest. Norrbotten Big Band, "Symphonic Bop", Double Moon Records, Vertrieb: Challenge Records Int

WEB-TIPP: www.vein.ch

LIVE-TIPPS:

10.04.: Heidelberger Frühling (D)
12.04.: Jazztage Freiburg (D)
18.05.: Jazzfestival Basel (CH);
06.06.: Frankfurt, Romanfabrik (D)
26.-29.06.: Basel, Bird´s Eye (CH)

Kontakt

CONCERTO-Magazin,
P.O.Box 144, A-3830 Waidhofen/Thaya, Austria
e-mail: concerto@concerto.at 
Tel. (++43) 2842-54904
Fax (++43) 2742 222 333 93 92 

Bankadresse: Waldviertler Sparkasse Bank AG, Austria
IBAN: AT 44 20272 00900 000845
Swift/Bic-Code: SPZWAT21XXX
Empfänger: Concerto-Verein

Wo kann man das CONCERTO-Magazin kaufen?

Hier erfahren Sie es!