Concerto > Concerto-Ausgaben > Ausgabe 2/2021 > Duo Fuss Leichtfried

Duo Fuss/Leichtfried - Neue Empfindsamkeit

Kluge, fein ziselierte Trompeten- oder Flügelhorntöne, die zusammen mit lyrischen bis expressiven Klängen am Klavier mehr als die Summe der einzelnen Teile ergeben. "Little Tales Of Light And Sorrow" von Dominik Fuss und Jörg Leichtfried: ein tief empfundenes und reifes Statement.

Duo Fuss-Leichtfried / FotoCredit: Severin Koller

Sie sind erst 32 bzw. 35 Jahre alt und überraschen mit Songtiteln wie "Träumerei", "Altrosa" oder "Kindheit". Die Assoziation mit Kammermusik des 19. Jahrhunderts ist sicher auch intendiert, trotzdem hat diese Musik kaum etwas Nostalgisches. An Hand von zwölf kleinen Geschichten öffnen Fuss/Leichtfried ihren gemeinsamen Innenraum und besuchen markante Orte und Situationen. Der kompositorische Ansatz ist klar definiert: "Wir gehen immer von der Melodie aus", sagt Dominik Fuss, und Jörg Leichtfried fügt hinzu: "Im Duo zu spielen ist einerseits eine große Herausforderung, andererseits bietet es uns beiden viel Raum in einem kreativen Setting. Ich habe oft das Bild von zwei Spielkarten vor mir, die nur aneinandergelehnt eine stehende Struktur bilden können. Diese Struktur entsteht bei uns aus Timing und Interaktion."

Die "Little Tales" wurzeln meist in einem klassisch-romantischen Ansatz (die einzige Fremdkomposition ist eine Version von Beethovens Lied "Resignation" unter dem Titel "Lisch aus, mein Licht"), können aber bei aller Lyrik jederzeit in jazzige oder bluesige Expressivität ausbrechen. Das "Viennese Anthem" etwa gibt sich als subtiler Gospel-Walzer, und "Carthage" ist wohl eine Reminiszenz an das Gastspiel des Duos beim gleichnamigen Jazzfestival in Tunesien vor zwei Jahren.

Fuss' Trompetenton ist klar, eindringlich und schnörkellos, am Flügelhorn entwickelt er eine magische Wärme. Leichtfried ist ein Meister des ökonomischen Klavierspiels, der um die Bedeutung von Pausen weiß und nur dann Druck macht, wenn es musikalisch Sinn ergibt. Dominik Fuss: "Ich hatte schon die Ehre, mit Jörg in vielen verschiedenen Projekten während der letzten sieben oder acht Jahre zusammenzuspielen. Dieses Duo konzentriert sich auf Eigenkompositionen, die wir auch im Studio live interpretieren." Ein beachtliches Plattendebüt im Zeichen einer neuen Empfindsamkeit.

Martin Schuster

CD-Tipp:

  • Duo Fuss/Leichtfried "Little Tales Of Light And Sorrow", Art Records

Web-Tipps:

Kontakt

CONCERTO-Magazin,
P.O.Box 144, A-3830 Waidhofen/Thaya, Austria
e-mail: concerto@concerto.at 
Tel. (++43) 2842-54904
Skype: concerto1

CONCERTO - Verein zur Förderung der kulturellen Zusammenarbeit
Vereinsregistrierung: ZVR:823 628 971

Bankadresse: Waldviertler Sparkasse Bank AG, Austria
IBAN: AT 44 20272 00900 000845
Swift/Bic-Code: SPZWAT21XXX
Empfänger: Concerto-Verein

Wo kann man das CONCERTO-Magazin kaufen?

Hier erfahren Sie es!