Concerto > Concerto-Ausgaben > Ausgabe 3/2015 > Andi Fasching

Schonungsloser Dialekt-Americana

 

Andi Fasching und Mandana Nikou sind gemeinsam die Gfrastsackln und sorgen damit für frischen Wind in der heimischen Musiklandschaft

Andreas Julius Fasching, also der Andi Fasching ist ja in der Welt des Concerto- Magazins alles andere als ein Unbekannter. Bereits mehrmals war er Gewinner beim Concerto-Poll. So richtig aufgefallen ist er bereits Anfang der 1990er Jahre, als er zusammen mit Oliver Podesser und Herbert Auer mit der Gruppe Graymalkin einen nicht unwesentlichen Beitrag zur österreichischen Musik im Rahmen von Folk und neuer Volksmusik leistete. Dort war er Texter und Komponist, Sänger, Gitarrist und Violinist. Soloalben und weitere Projekte wie Faschings Kuchlradio folgten. Dann ist da die Sängerin und Gitarristin Mandana Nikou, auch sie wie Fasching eine waschechte Mostviertlerin, jedoch zusätzlich mit iranischen Wurzeln. Sie ist einem vielleicht etwas anderen Publikum durch die Band Solid Tube bekannt, mit der sie bei der Großen Chance antrat. Sie verfügt über eine ausgeprägt soulige Stimme, die insgesamt alle Stückln spielt. Gemeinsam nennen sie sich also Gfrastsackln, und so ein Gfrastsackl kann ja auch irgendwie was Liebevolles an sich haben. Das trifft sicher auf diese beiden zu. Ihr gemeinsames Album nennt sich „Ignaz rettet Österreich“, das sie ausschließlich zu zweit eingespielt haben. Mandana Nikou wurde in diesem Zusammenhang zum Schreiben eigener Dialekt-Lieder ermutigt. Das ist ihr wunderbar gelungen. Zusammen mit den oft bitterbösen, recht schonungslosen Songs über Alltagsfaschismus und Wutbürgertum aus der Feder von Andi Fasching ist ein abwechslungsreiches, stilistisch vielfältiges Album entstanden, das sich mit Gitarre, Fiddle und Mandoline verschiedener Americana- Stilistiken bedient, einen österreichischen Faden jedoch nie verliert. Vorgestellt wurde das Album im durchaus stimmungsvollen Rahmen des Wiener Mozarthauses, wohin Casinos Austria im Rahmen der Austria Music Line lud. Die Zwei haben sich auch im zweiten Untergeschoß des altehrwürdigen Gebäudes kein Blatt vor den Mund genommen. leiss

CD TIPP: Gfrastsackln, "Ignaz Rettet Österreich", Rauschfrei Records

WEB TIPP: www.gfrastsackln.at

KONZERT-TIPP: 04.07.: 36. Int. Musikfest Waidhofen/Thaya, Thaybühne,18.00 Uhr, www.musikfest.folkclub.at

 

 

Kontakt

CONCERTO-Magazin,
P.O.Box 144, A-3830 Waidhofen/Thaya, Austria
e-mail: concerto@concerto.at 
Tel. (++43) 2842-54904
Fax (++43) 2742 222 333 93 92 

Bankadresse: Waldviertler Sparkasse Bank AG, Austria
IBAN: AT 44 20272 00900 000845
Swift/Bic-Code: SPZWAT21XXX
Empfänger: Concerto-Verein

Wo kann man das CONCERTO-Magazin kaufen?

Hier erfahren Sie es!