Concerto > Concerto-Ausgaben > Ausgabe 3/2020 > Achim Kirchmair

Achim Kirchmair Trio: Im Schwebeflug

Dem Tiroler Gitarristen Achim Kirchmair gelang mit "Sunkeeper" ein Album, das eine wunderbare Leichtigkeit vermittelt. Fusion-Jazz, der reich ist an Eleganz, kompositorischer Geschmeidigkeit und dezenter Unaufdringlichkeit.

Achim Kirchmair Trio / FotoCredit: Helmut Rabel

Die effektivste Gewinnkarte zog Kirchmair jedoch damit, dass er sein Trio mit dem slowenischen Trompeter David Jarh aufstockte. Dieser Mann setzt haar- oder tongenau die Vorstellungen des Bandleaders mit seinem weichen, kontrollierten und exzellenten Spiel um. Jarh ist Solist bei der RTV Slovenia Big Band, unterrichtet an der Musikhochschule Ljubljana und sammelte mit den Jahren auch international Meriten durch Kollaborationen mit Ikonen wie Bob Brookmeyer, Paquito de Riveira oder Bob Mintzer. Ziemlich sicher schätzten die erwähnten Kollegen besonders den lyrischen, dosierten und melodischen Ansatz des Trompeters. Gar nicht typisch ist Jarhs einzige Nummer, "Adam´s Song", die er zur Verfügung stellte. Durch eine Minimalisierung und Gleichförmigkeit entsteht eine sehr spezielle Wirkung. Das Gros der Kompositionen (5 von 9) stammt aus der Feder Achim Kirchmairs, der sich unüberhörbar bemüht, in keinem Genre hängen zu bleiben. Sprich, der Gitarrist sucht seine grundlegende Ausdrucksform und musikalische Sprache.

Stilvielfalt in einer innovativen Richtung

Dieses Intendieren ist kein oberflächliches Antichambrieren, sondern ein kreativer Prozess, der die Songs ins Schweben bringt; sie in ruhige Gewässer dirigiert oder eine angenehme Zugänglichkeit generiert. Conclusio: Kirchmairs neue CD unterscheidet sich klar von seiner Musik bei Dee Dolen mit der stimulierenden Sängerin Ingrid frida Moser, die diesmal "nur" als production manager aufscheint. Im erweiterten Trio findet man natürlich 2 weitere Klassemusiker, die Kirchmair schon länger ästimiert: den serbischen Drummer Andjelko Stupar und Ali Angerer, der an der Tuba weit und breit unübertrefflich ist. Auf "Sunkeeper" "beschränkt" sich Angerer auf die Rolle des Bassisten, der souverän Rhythmus, Klangbild und Melodiebögen zusammen hält. "Sunkeeper" eignet sich vortrefflich, die umfangreichen Facetten des Gitarristen Achim Kirchmair kennen zu lernen. Ernst Weiss

CD-TIPP: Achim Kirchmair Trio feat. David Jahrn,
"Sunkeeper", O-Tone Music

 

LIVE-TIPPS (mit Vorbehalt):
11.09.: Gutenberg an der Raabklamm (Stmk);
12.09.: Fehring (Stmk), Most & Jazz Festival;
15.10.: Landeck, Altes Kino;
16.10.: Bayreuth (DE), Brecherbräu;
17.10.: Weiz (Stmk), Jazzkeller

 

WEB-TIPPwww.achimkirchmair.com

Kontakt

CONCERTO-Magazin,
P.O.Box 144, A-3830 Waidhofen/Thaya, Austria
e-mail: concerto@concerto.at 
Tel. (++43) 2842-54904
Skype: concerto1

CONCERTO - Verein zur Förderung der kulturellen Zusammenarbeit
Vereinsregistrierung: ZVR:823 628 971

Bankadresse: Waldviertler Sparkasse Bank AG, Austria
IBAN: AT 44 20272 00900 000845
Swift/Bic-Code: SPZWAT21XXX
Empfänger: Concerto-Verein

Wo kann man das CONCERTO-Magazin kaufen?

Hier erfahren Sie es!