Concerto > Concerto-Ausgaben > Ausgabe 5/2017 > Mario Rom's Interzone

Mario Rom’s Interzone „100% ehrlich und echt“

Dieses Trio gehört derzeit zu den heißesten Jazz-Exportartikeln, die Österreich zu bieten hat. Eben von einer Kanada-Tournee zurückgekehrt, stellen uns die Herren Rom, Kranzelbinder und Pirker ihre dritte CD ins Regal.

Mario Rom's Inzerzone / FotoCredit: Severin Koller

Sie scheinen es mit leicht mysteriös klingenden Titeln zu halten: Nach "Nothing Is True" und "Everything Is Permitted" nun also "Truth Is Simple To Consume". Wer die Videos von Mario Rom's Interzone kennt, weiß, dass das Trio gern Mystery-Filme und -Serien sieht (im CONCERTO-Gespräch outen sich die drei als absolute "Twin Peaks"-Fans) und sich schräge Locations für die Drehs aussucht, etwa die Isla de las Muñecas/Mexico City oder aktuell die Niagara-Fälle. "Die Videos sollen die Energie und Stimmung der Musik unterstreichen und sind eine von verschiedenen Ebenen, mit denen wir erreichen wollen, dass Interzone über das normale Konzerterlebnis hinausgeht", erklärt Trompeter Mario Rom.

Eine dieser Ebenen ist die Corporate Identity, die sich Mario Rom, Bassist Lukas Kranzelbinder und Schlagzeuger Herbert Pirker verordnet haben: Vollbärte und erdfarbene Anzüge. Genauso stehen sie auch auf dem Cover der neuesten CD "Truth Is Simple To Consume", zu deren Titel Mario Rom meint: "Musikalisch heißt das, dass wir versuchen zu 100% ehrlich und echt zu sein in unserer Musik und unserem Spiel und alles von uns preiszugeben, nicht nur die schönen, angenehmen Seiten, sondern auch die unangenehmen."

Burroughs und Lynch

Der Trompeter hatte seit dem letzten Album Ideen gesammelt und brachte zu den Proben eine Menge musikalisches Material mit, aus dem Interzone nun 10 Titel destilliert haben. "Dass alle Kompositionen von mir stammen, hat sich so ergeben." Und wieder ist es der typische Interzone-Sound, der sofort in die Gehörgänge und ins Zwerchfell trifft: scheinbar eingängige und singbare Musik, die oft in Blues getränkt ist, aber bei genauerem Hören eine unglaubliche Komplexität offenbart. Die drei Instrumente sind dicht ineinander verzahnt, Groove und Lyrik vereinen sich auf einzigartige Weise, und man wacht als Hörer nach einer knappen Stunde wie aus einem inspirierenden Traum auf.

Und dann gibt es jede Menge Anspielungen, die man aber nicht verstehen muss, um diese Musik zu genießen: auf William S. Burroughs (der auch schon Naked Lunch und Soft Machine zu ihren Bandnamen verholfen hat), auf David Lynch und andere. "Black Lodge" verweist natürlich auf "Twin Peaks". Mario Rom: "Das Stück hat es schon gegeben, bevor klar war, dass die Serie nach 25 Jahren eine dritte Staffel bekommt. Auf unserer Kanadatour im Juni 2017 haben wir die Flüge extra über Seattle gebucht, um von dort nach Twin Peaks (in Wirklichkeit heißt der Ort North Bend) zu pilgern. Dort haben wir einige Szenen für ein Video gedreht, das auch bald herauskommen soll."

Die Videos spielen auch nun, rund um die Release-Tour für die neue CD, eine wesentliche Rolle. "Wir möchten Publikum, das sich bisher noch nicht an Jazz rangetraut hat, und auch junge Leute erreichen. Daher versuchen wir uns auch an Pop- und Rock-Acts zu orientieren. Mit der sehr filmisch und spannend angelegten zweiten Staffel der Videoserie wollen wir dieses Publikum abholen und ins Konzert locken. Aber es macht uns natürlich auch großen Spaß, diese Videos zu drehen."

Martin Schuster

CD-Tipp:

Mario Rom's Interzone "Truth Is Simple To Consume", Traumton Records

Live-Tipps:

  • 04.10.: Seidlkeller, Bruck/Leitha

  • 27.10.: Jazz & The City, Salzburg

  • 11.11.: Porgy&Bess, Wien

  • 18.11.: Hotel Traube, Admont

  • 13.12.: Stockwerk, Graz

Web-Tipp/Videos: www.mr-interzone.at

Kontakt

CONCERTO-Magazin,
P.O.Box 144, A-3830 Waidhofen/Thaya, Austria
e-mail: concerto@concerto.at 
Tel. (++43) 2842-54904
Fax (++43) 2742 222 333 93 92 

Bankadresse: Waldviertler Sparkasse Bank AG, Austria
IBAN: AT 44 20272 00900 000845
Swift/Bic-Code: SPZWAT21XXX
Empfänger: Concerto-Verein

Wo kann man das CONCERTO-Magazin kaufen?

Hier erfahren Sie es!