„Der Spirit ist das Maß der Dinge“

Das neue Album von Shake Stew.

Sie waren 2016 die Senkrechtstarter des europäischen Jazz und haben in den letzten drei Jahren bei renommierten Festivals und auf Club-Bühnen weltweit für anhaltende Furore gesorgt. Vor kurzem ist mit "Gris Gris" das dritte Album des deutsch-österreichischen Septetts Shake Stew erschienen.

Shake Stew /FotoCredit: Peter van Breukelen

"Für 'Gris Gris' waren wir uns einig, dass wir keinerlei musikalische Abkürzungen nehmen, sondern den ganzen Weg gehen wollten", sagt Bassist und Bandleader Lukas Kranzelbinder zum mittlerweile dritten Tonträger seiner Formation Shake Stew, der wieder in den Leitfarben Schwarz und Gold als Doppel-CD oder Doppel-Vinyl erhältlich ist. Der ganze Weg: Die Energie, die zwischen diesen sieben Musikern fließt, macht jedes Konzert zu einem aufwühlenden Erlebnis. Aber Shake Stew gelingt das Kunststück, diese Energie auch in einer Studiosituation "abzurufen". 

Womit wir beim Titel wären. "Gris Gris" ist ein Begriff aus der afrikanischen Kultur, der auch in die Voodoo-Mystik eingeflossen ist. Kranzelbinder: "Es handelt sich um ein Objekt, das der Besitzerin/dem Besitzer eine ganz besondere, einzigartige Energie gibt. Dieser Gedanke zieht sich seit jeher durch die Musik von Shake Stew. Der 'Spirit' ist stets das höchste Maß der Dinge, alle anderen Faktoren folgen dieser Energie." 

Die doppelte Rhythmusgruppe entwirft fein austarierte und verzahnte Gebilde, über denen sich die drei Bläser zu hymnischen Akkorden und expressiven Soli aufschwingen. Für die zweiteilige Komposition "Grilling Crickets In A Straw Hut" erweitert Gitarrist Tobias Hoffmann mit subtil groovenden Statements die Band zum Oktett. In Stücken wie "You Struggle You Strive" und "You Let Go You Fly" thematisiert Kranzelbinder wichtige Aspekte seines Künstlerlebens und lässt sich dabei von nordafrikanischer Gnawa-Musik inspirieren: "Indem man sich durch Musik auf höhere Ebenen begibt, erlangt man die Möglichkeit, einen anderen Zustand zu erreichen." Auch wenn ein Stück wie "No More Silence" ein wenig an die politischen Kampfgesänge eines Charles Mingus erinnert, ist es doch das Streben nach Ekstase, nach dem "sich Lösen", das die Musik von Shake Stew dominiert. Die ausgedehnten Klangexkurse von "Gris Gris" sind jedenfalls dazu angetan, uns auf eine Reise mitzunehmen, die auch mit Selbsterfahrung zu tun hat. Martin Schuster

CD- & Vinyl-Tipp:

Shake Stew "Gris Gris", Traumton Records, Vertrieb: Indigo

Web-Tipp:

shakestew.bandcamp.com 

Kontakt

CONCERTO-Magazin,
P.O.Box 144, A-3830 Waidhofen/Thaya, Austria
e-mail: concerto@concerto.at 
Tel. (++43) 2842-54904
Fax (++43) 2742 222 333 93 92 

Bankadresse: Waldviertler Sparkasse Bank AG, Austria
IBAN: AT 44 20272 00900 000845
Swift/Bic-Code: SPZWAT21XXX
Empfänger: Concerto-Verein

Wo kann man das CONCERTO-Magazin kaufen?

Hier erfahren Sie es!