JBBG Smal – Gran Riserva: Jazz Fusion ist kein Schimpfwort

Im Interview versuchte Heinrich von Kalnein, einer der beiden Bandleader des Quintetts JBBG Smal, die Musik der Band zu definieren. Er scheute sich, diese als Jazz Fusion zu benennen. Natürlich, in den 60 Jahren, seit das Genre am Leben ist, kam neben Phänomenalem viel Entbehrliches in Publikation. "Times Of Change" ist aber sicher großartige Musik mit Charakter, höchster Sensitivität und spannendem Groove.

JBBG Smal / Foto: Peter Purgar

Das hohe Niveau an imposanten Kompositionen, wie es schon auf "Times Of Change - Vol. 1" zu genießen war, setzt sich auf "Vol. 2" nahtlos fort. Die Aufnahmen wurden im Jänner 2020 in einem Studio nächst Udine in einem Guss in 3 Tagen gemacht. Um den Verkauf von "Vol. 1", erschienen im Juni 2020, nicht zu kannibalisieren, brachte man mit "Vol. 2" weitere 5 Nummern dieser Session erst jetzt auf den Markt. Neben der Stammbesetzung mit Horst-Michael Schaffer (voc, tp, flh), dem zweiten Bandleader, Heinrich von Kalnein (ts, ss), Uli Rennert (keyb, Lap Steel Guitar), Thomas Wilding (e-b) und Tom Stabler (dr) hatte man noch zwei prominente Gäste für je zwei Titel eingeladen: Nguyen Le (git) und Wolfgang Puschnig (as, fl). Das Traurige des Tonträgers ist, dass es die letzte Studioarbeit des unvergesslichen Uli Rennert ist, der im Februar an COVID verstarb. Doch von Kalnein blickt natürlich nach vorne und freut sich über Ulis Nachfolger, Karen Asatrian, einen armenischen Pianisten, der mehr als 20 Jahre in Österreich lebt und immer wieder selbst durch außergewöhnliche Projekte von sich reden macht.

Eine Formation mit enormem Potential

Kurz und gut, JBBG Smal - Gran Riserva ist keineswegs eine Taschenbuchausgabe der renommierten Jazz Bigband Graz, sondern ein Quintett, das mit ausdrucksstarken Melodien, jazzig-musikalischen Überraschungen und reichlich Raum für Improvisationen glänzt. Jede der 6 Kompositionen birgt eine Faszination und ein musikalisches Abenteuer in sich. Als Beispiele: "Coromandel" von Le beginnt vernebelt und mit eigentümlichen Soundscapes. Später lässt der Gitarrist sein Instrument quengeln und jammern. Finster und bedrückt erzählt von Kalneins Ballade über unseren vermaledeiten Zeitgeist " Where We Are Going". Rennerts Synthesizer untermalt brummelnd und düster. Horst-Michael Schaffer ist nicht nur ein phantastischer Trompeter, auch als Sänger ist er brillant; nachzuhören auf "Shall I Compare", basierend auf einem Text von William Shakespeare. Ein Tonträger der absoluten Sonderklasse. Ernst Weiss

CD-TIPP:

JBBG Smal - Gran Riserva, "Times Of Change Vol. 2", Natango Music, Vertrieb: Galileo MC

 

WEB-TIPPS:

www.natangomusic.com

www.jazzbigbandgraz.com

 

 

 

Kontakt

CONCERTO-Magazin,
P.O.Box 144, A-3830 Waidhofen/Thaya, Austria
e-mail: concerto@concerto.at 
Tel. (++43) 2842-54904
Skype: concerto1

CONCERTO - Verein zur Förderung der kulturellen Zusammenarbeit
Vereinsregistrierung: ZVR:823 628 971

Bankadresse: Waldviertler Sparkasse Bank AG, Austria
IBAN: AT 44 20272 00900 000845
Swift/Bic-Code: SPZWAT21XXX
Empfänger: Concerto-Verein

Wo kann man das CONCERTO-Magazin kaufen?

Hier erfahren Sie es!